BESTELLEN SIE JETZT! NEWSLETTER ANMELDEN
Laden...
Home2019-10-16T11:48:25+02:00

Eine klare Sache … 100 % bio

Leidenschaftlich und mit viel Hingabe führen wir, Doris und Josef Farthofer, unsere Bio-Destillerie in Öhling bei Amstetten. Bereits in fünfter Generation destilliert Josef Farthofer hochqualitative Fruchtschnäpse und Brände. Josef dachte und arbeitete bereits Bio zu einer Zeit, als es im Supermarkt mehr oder weniger die ersten Bio-Paradeiser und nur wenige Bio-Weine am Markt gab; im Spirituosen-Bereich sind Bio-Rohstoffe heute noch eine Seltenheit. Unsere Destillerie zählt mit einem Sortiment von rund 50 Bio-Bränden, Likören und Geisten zu Europas umfassendsten Bio-Spirituosen-Anbietern. Uns ist wichtig, mit den Ressourcen der Natur verantwortungsvoll umzugehen. Es ist möglich, sich auch in kleineren Betrieben durch ganzheitliches Handeln einen Marktvorsprung zu erarbeiten, sinnstiftend zu arbeiten und unter Mitarbeitern, Lieferanten und in der eigenen Familie zu nachhaltiger Entwicklung beizutragen. In unserem Betrieb sind nicht nur die Rohstoffe bio, auch überall sonst setzen wir möglichst recycelte oder nachhaltige Materialien ein. Und diese Kompromisslosigkeit schmeckt man. Wir laden Sie ein, sich Zeit zu nehmen. Genießen Sie unsere naturbelassenen und schonend erzeugten Spirituosen bewusst und mit Freude.

tdd_set

Märchenhaft individuell!

Endlich verkosten wie ich es will: Auf Zuruf deckt sich das Tischlein, wie im Märchen der Gebrüder Grimm, zwar nicht – aber mit nur 3 Klicks hat man seine ganz individuelle Verkostung in der Mostelleria zusammengestellt.

Tischlein deck dich! funktioniert wie ein einfaches Brettspiel. Auf die drei Felder „Mit wem?“, „Verkosten“ und „Essen“ legt man jeweils einen Deckel seiner Wahl. So einfach stellt man seine ganz persönliche Verkostung zusammen.

Möchtest du jetzt dein persönliches Tischlein decken oder jemand anderen mit einem Gutschein eine Freude machen?

Unsere eigene Mälzerei

Historisch gesehen haben Brauereien und Whisky-Destillerien immer selbst gemälzt. Aber durch die zunehmende Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts trennte sich die Herstellung von Malz, Bier und Destillaten.

Heute betreiben nur mehr wenige große Destillerien ihre eigene Mälzerei, das Getreidekeimen wurde zu einem losgelösten, eigenständigen Gewerbe. Farthofers Mälztrommel hat ein Fassungsvermögen von zwei Tonnen, das ist klein. Aber je nach Getreideart macht der Mostviertler auch nur insgesamt 300 und 5000 Flaschen Whisky.

Mälzerei